Mitarbeit der Eltern

Eltern-Arbeitsstunden

Jede Familie hat in einem Halbjahr zwölf Stunden Elternarbeit zu leisten, Alleinerziehende sechs Stunden. Die Elterndienste umfassen unter anderem Tätigkeiten wie Garten- oder Handwerksarbeiten, kleinere Verwaltungsaufgaben, dekorative oder kulinarische Unterstützung bei Feierlichkeiten oder Reinigungsdienste an Wochenenden. Die Aufgaben werden entsprechend der Begabungen und Fertigkeiten der jeweiligen Eltern in Abstimmung mit der Kindergartenleitung verteilt.

Zusammenarbeit zwischen Eltern und Pädagogen

Eine tiefgehende nachhaltige Arbeit mit Kindern ist ohne Einbezug der Eltern nicht möglich. Die bewusste Entscheidung der Eltern für unseren pädagogischen Ansatz ist unerlässlich.

Demnach setzen wir Offenheit und Bereitschaft von Seiten der Eltern voraus, sich selbst zu reflektieren, eigene Erziehungsanschauungen und Rollenbilder zu hinterfragen sowie tiefere Zusammenhänge erkennen zu wollen.

Mindestens einmal im Jahr findet mit den Eltern ein Entwicklungsgespräch statt, in dem der aktuelle Stand des Kindes gemeinsam reflektiert wird, Fragen beantwortet und Probleme beleuchtet werden. Eine klare ganzheitliche Sicht ist hierbei für uns selbstverständlich.

Regelmäßig finden Eltern- und Themenabende statt, an welchen es um pädagogische und erzieherische Themen sowohl der Familien als auch des Kindergartenalltags geht. Auch werden hier ganzheitliche Zusammenhänge die Entwicklung der Kinder betreffend erklärt und besprochen sowie praktische Hinweise und Impulse für die Begleitung der Kinder im Alltag gegeben.

Scroll to Top